Mitarbeitende nachhaltig beschenken

Danke
Logo des Naturefund Blue Planet Certificate
Die Anerkennung und Wertschätzung der Mitarbeitenden ist das A und O für eine erfolgreiche und vor allem langfristige Zusammenarbeit. Studien zeigen: Mitarbeitende wollen mehr Wertschätzung auf der Arbeit erfahren.

Fehlende Wertschätzung hat negative Folgen

Eine fehlende Wertschätzung hat meist das zur Folge, was Mitarbeitende am wenigsten benötigen: Demotivation. Fehlt der Spaß an der Arbeit, sinkt die Laune, und die Mitarbeitenden fühlen sich unwohl. Fehlt also die Anerkennung, kann das eine nicht vorteilhafte Kettenreaktion auslösen.

Doch warum fehlt die Wertschätzung überhaupt? Der Grund ist denkbar einfach: Gut arbeitende Arbeitnehmer sind zur Normalität geworden. Oftmals gerät das einfache „Danke“ sagen für berufliche Leistungen in Vergessenheit. Gerade jetzt zur Weihnachtszeit besteht jedoch die perfekte Möglichkeit, mit einem nachhaltigen Geschenk „Danke“ zu sagen. 

Steuerfrei, oder steuerpflichtig?

Grundsätzlich sind Sachgeschenke oder Gutscheine für die eigenen Mitarbeitenden seit diesem Jahr bis zu einer Höhe von 50 Euro inklusive Mehrwertsteuer steuerfrei. Reine Geldgeschenke hingegen – wie zum Beispiel das Weihnachtsgeld – sind immer steuerpflichtig, und zwar ab einem Euro.

Arbeitgeber verwenden diese Art von Betrag häufig für die Bezuschussung für Fitnessstudio und Co. Falls hierbei der Betrag schon erreicht ist, ist kein weiterer steuerfreier Benefit möglich.

Nachhaltige Geschenkideen 

1. Obst und Gemüsekisten

Wie wäre es mit einem Abo oder einem Gutschein für eine Obst- und Gemüsekisten? Die Kisten kommen ohne Verpackungsmüll aus und deren Inhalte stammen größtenteils aus der näheren Umgebung. Die Transportwege bleiben gering und als kleinen positiven Nebeneffekt lernt man den saisonalen Obst- und Gemüsekalender besser kennen.

2. Bienenwachstücher

Alternativen zu Alu-, Plastik- und Frischhaltefolie liegen nicht nur im Trend, sondern sind auch angenehm in der Verwendung. Mit der eigenen Körperwärme befestigt, können Brote und Co. einfach und schnell nachhaltig verpackt werden. In verschiedenen Farben und Mustern erhältlich, sind die Tücher ein Hingucker in jedem Kühlschrank oder jeder Tasche und können vielmals verwendet werden.

3. Einkaufsgutscheine verschenken

Einkaufsgutscheine sind besonders praktisch in der heutigen Zeit steigender Lebensmittelpreise. Um das Geschenk besonders nachhaltig zu gestalten, kann der Gutschein beispielsweise von einem Unverpackt-Laden stammen. Das Konzept von „unverpackt und plastikfrei“ gibt es mittlerweile in vielen Städten und spart eine Menge Verpackungsmüll.

4. Naturschutz verschenken

Wie wäre es, Ihren Mitarbeitenden eine Baumpflanzung oder ein Stück Land zum Naturschutz zu schenken? Diese Form des Geschenks ist nicht nur besonders nachhaltig, sondern kann auch hinsichtlich ihrer Auswirkungen auf den Klimaschutz punkten. Als Spende kann das Geschenk übrigens mit der Spendenbescheinigung steuerlich jedes Jahr abgesetzt werden.

»